Die Marken

Reise-Impressionen aus aller Welt

Die Marken

Marie-José Kahlo war für Sie unterwegs in den Marken.


Diese Region ist vom Massentourismus weitestgehend verschont – bis auf einige Badeorte wie Gabicce Mare oder San Benedetto del Tronto.

Die Landschaft der Marken ist sehr abwechslungsreich und vielfältig. Im Norden ist es die liebliche Landschaft wie  die der Toskana, der Osten wird gesäumt von 160 km adriatischer Küste, und der Süden grenzt an den Apennin mit einer spektakulären Landschaft.

Aber nicht nur die Landschaft prägt diesen Region, sondern zahlreiche größere und kleine Orte laden jeden Kulturliebhaber ein, ihre großartige Architektur, die mittelalterlichen Paläste und alten Klöster kennenzulernen.
Dazu zählen Urbino, der berühmte Wallfahrtsort Loreto, Ascoli Piceno – um nur einige zu nennen. 

Bekannt sind die Marken nicht zuletzt  auch als Trüffelhochburg. Es gibt zahlreiche wunderschöne Landhäuser und Hotels, die in alten Palästen untergebracht sind.

Ich habe in einem wunderschönen Landhotel in der Nähe der Stadt Ascoli Piceno gewohnt. Dieses Haus befindet sich in einer alten Parkanlage und bietet einen traumhaften Ausblick auf die hügelige Landschaft. Borgo Storico Seghetti Panichi

Meine Empfehlung:

Eine Weinprobe in einer der örtlichen Keltereien, denn der Wein hat in den vergangen Jahren eine Wiedergeburt erlebt.Die Qualität hat sich deutlich verbessert, und inzwischen wird der Verdiccio in hoher Qualität produziert.

Mein Geheimtipp:

Eine Tagestour in den Nationalpark der Monte Sibellini, eines der am wenigsten besiedelten Gebiete in Europa. Dieses Kalksteingebirge grenzt im Südwesten an die Marken und die höchste Erhebung ist der Monte Vettore mit rund 2.500 Metern.


Copyright © 2012 Traveller Agentur für individuelle Reisen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.